Selbststärkende Gemeinschaft - Terapia Comunitaria

Gespräche in der Gruppe über unsere Sorgen, Ängste und unser Leid

Die Terapia Comunitaria ist von Adalberto Barreto ins Leben gerufen worden. Sie begann in den brasilianischen Favelas, um möglichst viele Menschen zu erreichen, ihnen einen Raum und Rahmen für die Entlastung der alltäglichen Sorgen zu geben und gleichzeitig sie in ihren Talenten und Fähigkeiten zu bestärken.

"terapia" geht auf das griechische Wort "terrapeia" zurück.
Seine Bedeutung ist hier "Fürsorge tragen".

"Comunitaria" hat die Bedeutung der selbststärkenden unterstützenden Gemeinschaft.

Die Gruppentreffen bieten die Möglichkeit, sich auszutauschen und zu reflektieren. Den Rahmen der Treffen bilden sehr einfache klare Regeln.
Die Gruppenmitglieder tragen mit ihrer eigenen Lebenserfahrung und ihrem individuellen einzigartigen Dasein zum gemeinsamen Teilen der Geschichten der Gruppenteilnehmer bei. Dabei sind kreative, spontane Aktionen zwischendurch durchaus willkommen.

 

Wer kann teilnehmen?

Im Prinzip kann jeder von jung bis alt teilnehmen. Es gibt keine feste Gruppe. Sie können kommen, wenn Sie Zeit dazu haben.
Ich bitte aber, wegen der Raumgrösse Bescheid zu geben, wenn Sie kommen wollen.

 

Die Teilnahme ist kostenlos.
Wer etwas spenden möchte, kann das tun.

 

Persönlicher Nutzen der selbststärkenden Gemeinschaft nach den Regeln der Terapia Comunitaria
Termine auf Anfrage.